Sonntag, 6. Januar 2013

Mein Herz...

...ist mir unendlich schwer im Moment.  Meine kleine Nichte wird wohl ein Gewicht von 2100 Gramm haben, wenn -w e n n- sie bis zum Stichtag ihre kleine Hoehle nicht verlaesst.Ich glaube nicht an einen Gott. Aber ich bete zu Mutter Natur und flehe das Schicksal an, dass sie bleiben darf...scheiss Raucherei...Ladies, jeder kann machen was er will...aber tut es euren Maeusen nicht an, dieses Gerauche in der Schwangerschaft. Meine Schwaegerin macht es ja auch nicht boswillig...aber das aendert ja nichts an dem Gift...

Ich fieber nun dem 08.02 entgegen. Meinem Geburtstag...ihrem Stichtag...ich hoffe, sie ruft nicht schon eher an...ich wollte dem Babylein Klamotten naehen...da braeuchte ich jetzt Fruehchenschnitte...

Ihre mittlere Schwester kam in der 26. Woche. Wir dachten alle, sie packt es nicht. Hat sie ber : Ich bn so stolz auf die kleine Tapfere ... und nun schon wieder dieses Bangen....

Weil ich so unvorstellbar dankbar fuer meine zwei Kinder bin und so froh ueber meine Nichten...weil ich irgendwas tun muss mit all meiner Dankbarkeit und auch meiner Furcht um das Baby...weil mein Herz sonst zerspringt vor lauter Gefuehlen will ich was Naehen...fuer die kleinen Sternenkinder und deren verwaiste Angehoerige. Kleine Einschagedecken...meist gibt es nur ein Handtuch fuer die kleinen. Nichts sonst. Furchtbar....und die Angst um meine Nichte zeigt mir wie nah wir alle diesem Abgrund kommen koennen...von einem auf den anderen Augenaufschlag ist Freude Trauer....

Tut mir leid...ich svhreib etwas durcheinander...duch den Wind...ich zeig euch nacher das erste Einschlagedeckchen...vielleicht schaff ich das aber auch erst morgen...fertig ist es schon...

...herzlichste Gruesse von Frau Herzblut...

Kommentare:

  1. Ich wünsche Deiner kleinen Nichte, dass sie noch ganz lange wartet, bis sie geboren wird und dann möglichst gestärkt ins Leben starten kann.
    Die Idee mit den Einschlagdecken finde ich ganz toll. Ich nähe hier auch für die Sternenkinder.
    LG,
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hab ich schon bei dir im Blog gesehen. Du naehst die bezaubernden Bettchen und die Engel. Find ich sehrsehr schoen!

      Und ganz vielen lieben Dank fuer dir guten Wuensche :-)

      Löschen
  2. Oh je, dann wünsche ich dir ganz viel Kraft und Trost. Die Kleinen ,die können nie etwas dafür. Sehr schade, hat die Mutter nicht aufgehört mit dem Rauchen.

    Aber vielleicht kann ich dir ein bisschen Mut machen: Meine jüngste Cousine kam 2 Monate zu früh auf die Welt, war gerade mal ein Kilo schwer. Gut 8 Monate lag sie im Spital, wurde zig mal am Darm operiert (sie hatte Verdauungsprobleme) und besucht jetzt mit sechs die erste Klasse, ist eine zwar sehr zierliche, aber äusserst selbstsichere kleine Persönlichkeit. Wunder gibt es, schön wenn du daran glaubst, dass alles klappt!

    Wunderschöne Idee mit den Deckchen!

    AntwortenLöschen
  3. Hey, ja das tut mir auch sehr leid zu lesen...
    Meine Mama hat wohl auch die Schwangerschaft mit mir durchgeraucht...
    Ich bin zum Glück unversehrt, außer paar psychische "Probleme"..

    Ich verstehe auch nicht, wie man sowas machen kann... Ich drücke alle Daumen und Zehen dafür, dass es dem kleinen Baby gut ergeht...

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen